Malte Schlösser

Der Theaterdiscounter Berlin präsentiert:


ES IST NICHT

DEINE SCHULD,

DASS DAS LEBEN

NICHT GELINGT

 

Mit Lars Rudolph, Martin Sommer, Carolin Wiedenbroeker, Marie Gramss, Cecily McKechnie, Pauline Deupmann,

Ch. Mäcki Hamann


Text, Regie Malte Schlösser

Bühne und Kostüm Prisca Baumann

Regieassistenz Jolika Poulopoulou

Dramaturgie Anna K. Becker

Licht Patrick Hunka

Ton Benjamin Lemme

Produktionshospitanz: Lara Fangradt


Filmcrew Alexander Malecki, Patrick Burghenn

Konstantina Levi, Zine Lackner, Olivia Reber, Nihal Ünsal, Ivy Pepper Joi


Produktion (Assistenz): Helena Tsiflidis, stranger in company


Produktion: THEATERDISCOUNTER BERLIN,

       

Premiere 26. November 2015

Weitere Vorstellungen: 27. / 28. / 29. November 2015


Wiederaufnahme:

3. / 4. / 5. März 2016


--> TICKETS: HIER


Lass uns sagen: wer traurig ist, liebt besonders stark. Und wer traurig ist, lebt im Modus der Kulturkritik. Und ich sage: Traurigsein ist einfach der Begriff für die berechtigte Erschöpfung in einer kapitalistischen Ordnung, in der wir gegen uns selbst und gegeneinander kämpfen müssen. Selbst wenn ich mich richtig für etwas entscheide, dann mit dem Gefühl, dass es noch was Besseres geben könnte, also dass ich mich falsch entschieden habe. Aber haben wir nicht eine Anschlussfähigkeit verdient, statt in unwirklichen Zuständen des Seins zu zappeln? - Ich sage also etwas, es geht wahrscheinlich um Nähe oder Wärme oder so. Du antwortest. Jetzt sage ich und du fragst. Du schaust mich an. Und dann sagst du: es sind Chöre in unseren Köpfen, die befehlen zu funktionieren. Und ich sage darauf etwas wie: alles ist da, die Wälder sind weiß oder lila, jeden Morgen brechen Kinder ohne Angst auf und man muss auch hin und wieder mal weinen oder schlafen gehen...


(Zwischenstand der Probendinge – Show beim Kaltstart Festival:

http://www.kaltstart-hamburg.de/programm/fringe/deine-schuld/)






































Produziert vom Theaterdiscounter


Mit freundlicher Unterstützung durch: 

Rosa Luxemburg Stiftung / Regierender Bürgermeister von Berlin



Außerdem Dank an die freundliche Unterstützung durch:


Annette Schreiber, Theaterschule Berlin


A.K.Krug


Ann Richter Studio Pandan - Grafik Design






Die Kunst der theatralen Theorie
–
Wie kommt die Theorie auf
die Bühne?

Workshop mit Malte
28.11.2015 

im Theaterdiscounterhttp://www.theaterregisseurin.de/images/stories/dokumente/kunst_der_theorie-nicht-deine-schuld.pdfhttp://www.theaterregisseurin.de/images/stories/dokumente/kunst_der_theorie-nicht-deine-schuld.pdfhttp://www.theaterregisseurin.de/images/stories/dokumente/kunst_der_theorie-nicht-deine-schuld.pdfshapeimage_2_link_0shapeimage_2_link_1